Werkzeug

Ihr Budget ist oft der Faktor, der unsere Möglichkeiten, ein Musikinstrument zu kaufen, stark einschränkt. Auch die räumlichen Gegebenheiten, die wir haben, erlauben es uns oft nicht, unsere Leidenschaft für Musik zu entwickeln.

Ihr Budget ist oft der Faktor, der unsere Möglichkeiten, ein Musikinstrument zu kaufen, stark einschränkt. Auch die räumlichen Gegebenheiten, die wir haben, erlauben es uns oft nicht, unsere Leidenschaft für Musik zu entwickeln. In der Regel sind eine Wohnung in einem Block und ein kleines Zimmer ein gutes Beispiel dafür. Dies sind einige der häufigsten Gründe, warum leider ein großer Teil der Menschen ihre musikalischen Ambitionen aufgibt, und vielleicht sollten wir nicht aufgeben und so endgültig aufgeben. Schließlich muss nicht jeder sofort Klavier, Schlagzeug oder Saxophon spielen. Es gibt viele andere Instrumente, die in erster Linie für jeden erschwinglich sind, klein und nicht zu laut sind, so dass keine Angst besteht, dass wir den Seelenfrieden stören werden. Es genügt, sich gut umzusehen, und man findet außergewöhnlich interessante und interessante Instrumente, bei denen das Lernen nicht zu kompliziert ist.

Beginnen wir mit dem kleinsten Instrument, das buchstäblich in unsere Tasche passt. Wir sprechen natürlich von der Mundharmonika, die nicht nur eines der kleinsten Instrumente, sondern auch gleichzeitig eines der preiswertesten ist. Budgetmodelle können buchstäblich für 20-30 Zloty gekauft werden, und solche mit mehr Markenprodukten für 200-300 Zloty. Das bedeutet, dass sich auch Menschen mit sehr wenig Geld ein solches Instrument leisten können. Und es war ihr niedriger Preis, der dieses Instrument in den Vereinigten Staaten von Amerika bei armen Emigranten sehr beliebt machte, die sich kein anderes, meist viel teureres Instrument leisten konnten. Die Mundharmonika kam Ende des 19. Jahrhunderts nach Amerika und wurde im Laufe der Zeit in immer mehr verschiedenen Musikrichtungen eingesetzt. Den größten Nutzen fand sie in den Bereichen Folk, Blues und Country, aber auch auf Rockbühnen. Der legendäre Jimi Hendrix benutzte unter anderem die Mundharmonika. Das Erlernen des Spiels ist nicht zu kompliziert, obwohl es sicherlich etwas Geduld und Regelmäßigkeit erfordert, wie bei jedem Musikinstrument. Am besten kaufen Sie zunächst eine diatonische 10-Kanal-Mundharmonika in C-Schlüssel und beginnen damit Ihr musikalisches Abenteuer.

Das zweite so schön klingende Instrument, das uns buchstäblich in einen kleinen Rucksack passt, ist Ukulelele. Es ist ein Instrument, dessen aktuelle Form auf den hawaiianischen Inseln entstanden ist und auf dem man sehr schnell und einfach lernen kann, zu spielen. Es ist ein Instrument, das unvergleichlich einfacher ist als eine Gitarre, und für einige Akkorde genügt es, nur einen Finger auf die Schwelle zu legen, und wir haben einen fertigen Griff. Beating Akkorde ist sehr ähnlich wie in der Gitarre verwendet. Die Preise dieser Instrumente sind natürlich unterschiedlich und hängen stark von der Marke ab.

Dies sind Beispiele für zwei sehr unterschiedliche Instrumente, auf denen man ziemlich schnell lernen kann, zu spielen. Der führende und unbestreitbare Vorteil ist ihr Preis. Um ein solches Instrument zu kaufen, braucht man nicht mehrere tausend Zloty, wie bei den meisten Musikinstrumenten. Im Falle einer Mundharmonika sind es symbolische Kosten von mehreren Dutzend Zlotys, im Falle einer Ukulelele etwas höhere Kosten, aber ebenso gering. Wir können beide Instrumente überallhin mitnehmen. Die Mundharmonika kann bereits als Mikroinstrument bezeichnet werden, das in jede Tasche passt, aber die Ukulelele nimmt nicht viel Platz in Anspruch, denn ein kleiner Rucksack reicht buchstäblich aus, um mit ihr z.B. in den Bergen auszugehen. Welcher von ihnen besser ist, hängt nur von den individuellen Präferenzen des Interessenten ab. Ukulelele hat einen Vorteil gegenüber der Mundharmonika, man kann auf ihr gleichzeitig singen, auf der Mundharmonika leider wird diese Kunst nicht gelingen.

Top